Reiseführer


Traditionelles Holzschuhwerk aus Holland

Wer Klompen nicht nur kaufen, sondern etwas über ihre Geschichte und Herstellung erfahren möchte, kann sich in Amsterdam zu Ausflügen anmelden. Die hiesigen Holzschuhmachereien arbeiten noch nach althergebrachter Manier

Klompen
Tipps von der NH Hausdame
Klompen

Klompige Souvenirs

Klompen sind ein weltweites Aushängeschild für die Niederlande. Die eigentümlichen Treter finden aber nur noch Gebrauch als aussagekräftiges Mitbringsel aus dem Urlaub, oder? Schließlich werden jedes Jahr rund 6 Millionen Holzschuhe allein für den Souveniverkauf produziert. Erhältlich an jeder Ecke in Amsterdam, sowie in allen Größen und sämtlichen Farben, dürfte für jeden Geschmack das passende Andenken in Form von Klompen verfügbar sein.

Klompen

Klompen als zertifizierte Schutzschuhe

Doch was viele nicht wissen: Bis heute erfreuen sich Klompen als robustes Schuhwerk großer Beliebtheit in der Landwirtschaft. Aus Pappel oder Weide bestehend, schützen sie vor Steinschlägen, spitzen Gegenständen, feuchter Erde und können mühelos von der Ferse gestreift werden. Selbst von der Europäischen Union wurden Klompen als Sicherheitsschuhe zertifiziert, da sich diese obendrein als säurebeständig erwiesen haben. Auch wenn ihre Produktion mittlerweile zu einem großen Teil maschinell erfolgt, gibt es in Amsterdam noch immer Handwerker, die es verstehen, Klompen auf althergebrachte Weise anzufertigen.

Wie Klompen hergestellt werden

Einige Klompenfabrikanten lassen sich dabei gerne von Urlaubern über die Schulter schauen. Entsprechende Führungen werden von Amsterdam aus angeboten, z.B. zu Simonehoeve, Alida Hoeve oder Rembrandt Hoeve. Farmen wie diese vereinen oft Käserei und Holzschuhmacherei, sodass Gäste beim Besuch gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Einerseits winkt der Genuss von frischen Käsespezialitäten aus Kuh- oder Ziegenmilch, andererseits darf beobachtet werden, wie sich ein plumpes Stück Holz in einen Klompen mit klassischer Verzierung verwandelt.

Klompen

Selbst Handanlegen in Klompen Workshops

Beim Besuch einer Farm nahe Amsterdam läuft in der Regel ein Programm ab, das sich von Hof zu Hof kaum unterscheidet. Nach einem informativen Rundgang durch die Holzschuhmacherei schließt sich für Arbeitswillige ein unterhaltsamer Workshop zur Herstellung von Klompen an. Während die Teilnehmer bis eben noch Zuschauer waren, Schuhmachern bei der althergebrachten Produktionsweise auf die Finger schauten und die heutige Herstellung von Klompen durch Maschinen beobachteten, legen sie am Ende der Führung selbst Hand an. Die Gruppe lernt von der Pike auf, was es heißt, in aufwendiger Handarbeit echte, niederländische Pantoffeln anzufertigen. Als Andenken und Erinnerung an den Tag, die geleistete Arbeit und den Urlaub in Amsterdam darf sich jeder Teilnehmer einen Holzschuh mit nach Hause nehmen. Bei einem Spaziergang durch die Innenstadt von Amsterdam darf anschließend ein ulkiges Foto mit dem überdimensionalen Klompen, der gegenüber des Koninklijk Paleis steht, nicht fehlen.

Kurios: Klompen als Pumps

So unwirklich der Gedanke im ersten Moment vielleicht scheint. 2011 kamen tatsächlich die ersten Klompen als modische Pumps auf den Markt. Entworfen hatte sie die niederländische Designerin Hester Vlaming, und das schon drei Jahre zuvor. So lange musste sie suchen, bis sich ein Unternehmen bereit erklärte, die neuartigen Holzschuhe den Skizzen entsprechend anzufertigen. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen und dank Plateausohle tatsächlich mit einigermaßen Komfort getragen werden.

Klompenball in Duisburg

Zurück in Deutschland müssen frischgebackene Klompenfans nicht auf echte Klompen verzichten. Denn in der Nordhälfte der Bundesrepublik sind die hölzernen Schuhe genauso Teil des regionalen Brauchtums wie in den Niederlanden. Nicht wegzudenken sind sie etwa aus Duisburg, wo jährlich der Klompenball gefeiert wird. Mittlerweile zu einem lebendigen Volksfest im südlichen Stadtteil Wanheim avanciert, zieht das Event im Sommer stets aufs neue scharenweise Klompenfreunde aus Deutschland und dem nahe gelegenen, europäischen Ausland an. Der Dresscode sollte klar sein: Egal in welcher Farbe, Form und Ausführung, Klompen an den Füßen sind quasi Pflicht!

Hotels in Amsterdam Alle Hotels anzeigen in Amsterdam

Weitere Artikel

Klompen

Holländischen Kaffee testen in Amsterdams besten Bars

Eine Tour durch die besten Bars in Amsterdam entführt in die wunderbare Welt der niederländischen Kaffeekultur. Mit jedem Kafeeschluck lernen Urlauber besser zu verstehen, worauf es bei einem „Kopje Koffie“ ankommt

Klompen

Kanaltouren - Amsterdam vom Wasser aus entdecken

Die ein- bis zwei-stündigen Bootstouren durch das dichte Kanalsystem der Stadt sind geführt, bieten mehrsprachiges Personal und führen entlang der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Amsterdams

Klompen

Amsterdams Sehenswürdigkeiten: Das kleinste Haus der Stadt!

In die Geschichte Amsterdams einzutauchen ist nicht schwer, finden sich doch an jeder Ecke historische Artefakte, Inschriften und auch Denkmäler, die die bewegte Vergangenheit der Stadt in die Gegenwart transportieren

Klompen

Oude Kerk - Ältestes Bauwerk Amsterdams mit überraschendem Standort

In der niederländischen Hauptstadt Amsterdam bietet sich den Besuchern ein ungewöhnlicher Kontrast: Mitten im Rotlichtmilieu der Stadt befindet sich eines ihrer bedeutendsten Sehenswürdigkeiten, Oude Kerk: die Alte Kirche

Klompen

Das Anne Frank Haus - ein Mahnmal der Geschichte

Das ehemalige Refugium der Familie Frank, das Anne Frank Haus in Amsterdam, gibt mit einer umfangreichen Sammlung von Dokumenten und Alltagsobjekten einen beeindruckenden Einblick in das Leben der Anne Frank

Klompen

Van Gogh Museum - Werke und Leben von einem der bedeutendsten Malern

Zu Lebzeiten gänzlich unbekannt, zählt Vincent Van Gogh heute zu den berühmtesten Malern mit großem Einfluss auf die Kunst des 20. Jahrhunderts. Im ihm gewidmeten Van Gogh Museum befindet sich die größte Sammlung seiner Werke