Reiseführer


Aktivitäten Berlin: Die besten Badeseen in und um Berlin

Berlin ist eine besonders grüne, aber auch sehr wasserreiche Metropole. So können Sie sich von der Hektik der Hauptstadt erholen und für neue Aktivitäten in Berlin erfrischen. Die Badestellen sind gut mit Bus oder Bahn erreichbar

Aktivitäten Berlin
Tipps vom NH Chefkoch
Aktivitäten Berlin

Strandbad Wannsee

Der Große Wannsee ist ein beliebtes Ausflugsgewässer im Südwesten von Berlin. Das Strandbad Wannsee liegt am Ostufer des Sees im Ortsteil Nikolassee (Bezirk Steglitz-Zehlendorf) und gehört zu den größten Freibädern an einem europäischen Binnengewässer. 1907 eröffnet, wird es heute von den Berliner Bäderbetrieben bewirtschaftet. Das Freibad, das bis zu 12.000 Badegäste aufnehmen kann und auch einen kleinen FKK-Bereich besitzt, ist vom 3. April bis Ende August von 9.00 Uhr bis 20.00 Uhr geöffnet, freitags und samstags bis 21.00 Uhr. Vom 31. August bis 19. September ist es noch von 10.00 Uhr bis 19.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 5,50 € (Stand: 2015). Es gibt Familienkarten. Das Strandbad ist mit dem Bus oder in etwa zehn Minuten Fußweg ab S-Bahnhof Nikolassee zu erreichen. Selbstverständlich ist auch für ihr leibliches Wohl gesorgt, da es ein Strandbadrestaurant gibt.

Baden am Müggelsee

Am Großen Müggelsee im Bezirk Treptow-Köpenick, im Südosten von Berlin bieten sich das Seebad Friedrichshagen und das Strandbad Müggelsee im Ortsteil Rahnsdorf zum Baden an. Das Seebad Friedrichshagen ist vom 1. Mai bis 31. August jeweils von 10.00 Uhr bis 19.00 Uhr geöffnet. Die Eintrittspreise liegen bei 5,- € (Stand: 2015). Erreichen können Sie das Seebad mit der Tram 62. Das Strandbad Müggelsee ist besonders für Kinder geeignet, da es einen weitläufigen Flachwasserbereich gibt. Hier ist der Eintritt frei. Geöffnet ist es ab 9.00 Uhr bis Sonnenuntergang. Zu erreichen ist es mit der Tram 61 über die Haltestelle Freibad Müggelsee. Gleich nebenan befindet sich ein FKK-Strand.

Aktivitäten Berlin

Glienicker See

Am Glienicker See gibt es zwei öffentliche Badestellen. Besonders zu empfehlen ist der Sandstrand am nördlichen Ufer, weil es hier ruhiger als am südlichen Ufer ist. Die Badestelle am Südufer ist dafür mit Bootsanleger, Biergarten und großem Parkplatz für die Badegäste gut erschlossen. Einige abgeschiedene und schattige Buchten am Nordufer werden zudem als inoffizielle Badeorte sehr geschätzt. Im See befinden sich einige Inseln, die von geübten Schwimmern erreicht werden können. Da der See sehr tief ist, im Durchschnitt etwa 7 m, ist er auch im Sommer angenehm kühl und sehr sauber. Er gehört zu den EU-Badestellen mit ausgezeichneter Wasserqualität. Die Strandplätze sind sehr sonnig. Die Badeplätze haben durchgehend geöffnet und sind mit dem Bus ab Bahnhof Spandau gut erreichbar. Am Nordufer gibt es eine Imbissbude.

Tegeler See

Aktivitäten Berlin

Das Strandbad befindet sich am westlichen Ufer des Tegeler Sees und ist nach einem kleinen Waldspaziergang zu erreichen. Es gibt einen Sandstrand mit Badeinsel und auch ein FKK-Bereich mit Liegewiese ist vorhanden. Außerdem stehen Kinderspielplätze, Tischtennisplatten sowie ein Volleyballplatz zur Verfügung. Besonders geeignet ist die Badestelle für Kleinkinder, da das Ufer flach abfällt. Geöffnet ist das Bad von Mitte Mai bis Mitte September.

Badestellen an der Havel und im Grunewald

An der DLRG-Station bei Kuhhorn liegt ein ausgedehnter Sandstrand. Auch in kleinen Buchten der Havel mit flachen Ufern ist das Baden möglich. Das Wasser wird zur Trinkwasserbereitung gebraucht, was für seine gute Qualität spricht, auch wenn es einige Meter vom Ufer nicht mehr klar ist. Auf der Havel fahren Segel- und Motorschiffe, die für etwas Wellengang beim Schwimmen sorgen. Besonders zu empfehlen sind Radtouren durch den Grunewald zur Badestelle. Im Grunewald selber gibt es ebenfalls einige Badeseen: Die Große Steinlanke etwa ist überwiegend bei jungen Leuten beliebt, die mit Motorrollern dorthin fahren. Am Postfenn findet sich eine kleine Badestelle mit Liegewiese beim Restaurantschiff "Alte Liebe".

Krumme Lanke und Schlachtensee

Im Südwesten Berlins, mitten im Wald, liegt die Krumme Lanke. Am See gibt es zwei kleine Badestellen, eine davon ist durch Bäume geschützt und daher für FKK geeignet. An der Krummen Lanke können Sie auf einem 2.500 m langen Uferweg spazieren gehen oder joggen. Sie erreichen den See mit der U-Bahn oder dem Bus. Wenn Sie von der gleichnamigen Haltestelle der Fischerhüttenstraße folgen, erreichen Sie die Krumme Lanke in ca. 10 Minuten.
 
Unweit der Krummen Lanke befindet sich, ebenfalls in einer waldreichen Umgebung, der Schlachtensee, der zu den saubersten Seen Berlins gehört. Besonders bei den Westberlinern ist er deshalb sehr beliebt. Direkt an der S-Bahnstation Schlachtensee finden Sie eine der beiden Badestellen mit Liegewiese. Eine weitere Badestelle gibt es bei der Alten Fischerhütte. Auch Tauchen ist im Schlachtensee möglich. Mit etwas Glück entdecken Sie ihre eigene kleine Badestelle unter schattigen Bäumen. Auf dem Schlachtensee sind Motorboote verboten, jedoch können Sie. Ruderboote in der Nähe des S-Bahnhofs ausleihen.

Weitere Artikel

Aktivitäten Berlin

Wochenende Berlin: Drei Tage Geschichte, Kultur und Sightseeing

Entdecken Sie Berlin bei einer Fahrt von Ost nach West, vorbei am Reichstag und der Siegessäule, bis hin zum Zoo oder zum Alexanderplatz. Besuchen Sie auch die berühmte Museumsinsel oder das historische Schloss Charlottenburg

Aktivitäten Berlin

Museumsinsel Berlin: Besuch bei Nofretete & Co. Archäologie und Antike

Auf der Museumsinsel in Berlin gibt es zahlreiche antike und archäologische Ausstellungsobjekte. So befindet sich die berühmte Büste der ägyptischen Königin Nofretete im Neuen Museum. Besuchen Sie die antiken Schätze Berlins

Aktivitäten Berlin

Die Sehenswürdigkeiten Berlins zu Fuß entdecken

Wer geschäftlich in der Hauptstadt weilt und nur wenige freie Stunden hat, um die Sehenswürdigkeiten Berlins zu erkunden, sollte sich zu Fuß durch die Metropole bewegen, um von der Atmosphäre nichts zu verpassen

Aktivitäten Berlin

Die Hackeschen Höfe - Ein Sinnbild alter Berliner Kultur

Unweit der Berliner Museumsinsel liegen die Hackeschen Höfe. Dieses zusammenhängende Hofareal zeigt ein Stück altes Berlin. Heute gibt es dort viele Kleinkünstler, gemütliche Restaurants und Wohnungen

Aktivitäten Berlin

Der Berliner Fernsehturm - 207 m über den Dächern Berlins

Der Berliner Fernsehturm im Herzen Berlins ist mit seinen 368 Metern das höchste Bauwerk Deutschlands. Von seiner Aussichtsplattform hat man einen fantastischen Ausblick über die ganze Stadt

Aktivitäten Berlin

Brandenburger Tor - das Wahrzeichen Berlins

Elegant und mächtig erhebt es sich über dem Pariser Platz in Berlin: das Brandenburger Tor. Vor über 200 Jahren als Abschluss der Prachtstraße "Unter den Linden" erbaut, präsentiert es sich seit 2002 wieder in neuem Glanz